ab 99,00 EUR

„Der Vetter aus Dingsda“ in der Staatsoperette Dresden

Titelbild für „Der Vetter aus Dingsda“ in der Staatsoperette Dresden
  Termin:  
17. März 2023

Urlaub in Deutschland

Reiseverlauf

Die Ehe – so heißt es in Eduard Künnekes wohl berühmtestem Werk – ist eine Mausefalle: „Hinein kommt manch einer, doch raus kommt da keiner, denn nur nach innen geht die Tür.“ Und dennoch versuchen alle auf Schloss de Weert, sich oder jemand anderen zu verheiraten. Da wäre einmal Julia, die davon träumt, endlich volljährig zu werden, um der Obhut ihres Onkels Josse zu entkommen und ihren geliebten Vetter Roderich zu ehelichen. Dieser jedoch weilt seit sieben Jahren in Batavia – was Josse mangels Erinnerungsvermögen für fremdsprachige Orte nur als „Dingsda“ verunglimpft. Josse seinerseits möchte Julia mit seinem Neffen August Kuhbrot verkuppeln, so bliebe Julias beträchtliches Vermögen in der Familie. Von diesem Plan hält Julia allerdings schon allein wegen des Namens ihres potentiellen Angetrauten gar nichts. Und wer ist eigentlich der seltsame Fremde, der Julias Freundin Hannchen zwei Minuten nach seiner Ankunft einen Heiratsantrag macht?
Im schwungvollen Tempo von Tango und Foxtrott streben die Figuren Künnekes nach ihrem ganz individuellen Glück: sei es in der Liebe, im Reichtum – oder doch in der Ehe?

Leistungen

  • Busfahrt
  • Abendessen
  • Eintritt PK 1 109,00 €
  • Eintritt PK 2 105,00 €
  • Eintritt PK 3 99,00 €

Termine & Preise

17. März 2023:

Reisepreis PK 1109,00 EUR
Reisepreis PK 2105,00 EUR
Reisepreis PK 399,00 EUR